Vereinsgeschichte

Am 9. November 1947 trafen sich neun Imker im Lobbericher Lokal Wilhelm Sanders an der Sassenfelder Straße und gründeten den “Bienenzuchtverein Lobberich 1947”.
Die neun Imker Josef Geerkens, Heinrich Ditges, Hans Lichtenberg, Wilhelm Schmitz, Josef Birker, Heinrich Wegers, Josef Wilms, Theodor Berger und Hermann Klemmt wählten Josef Geerkens zu ihrem ersten Ersten Vorsitzenden.
Im Jahre 1977 traten weitere Vereine des Umlandes dem Lobbericher Verein bei.
Seit 2011 ist der Imkereiverein Nettetal ein eingetragener Verein.

Seit dem Jahr 2012 verzeichnet der Verein einen starken Mitgliederzuwachs, insbesondere durch einen großen Frauenanteil. Aus diesem Grunde wurde im September 2017 beschlossen, den Vorstand auf zwei Personen zu erweitern.
Seit Oktober 2017 teilen sich Claudia Terporten und Heinz Ridder die Vorstandsaufgaben.